Ich war lange skeptisch, ob ich die Tierkommunikation in mein Angebot aufnehmen soll, da doch viele Leute denken, dass dies Hokuspokus ist. Ich selbst habe für mein Pferd schon mehrmals Dienste einer Tierkommunikatorin in Anspruch genommen und war jedesmal begeistert.

 

Wenn ich sehe wie sehr die Tierkommunikatoren Wochen bis Monate ausgebucht sind, muss die Nachfrage gross sein.

 

Ich habe mich intensiv mit dem Thema beschäftigt, Bücher und Erfahrungsberichte gelesen sowie Video-Anleitungen angeschaut. Da mich das Thema so fasziniert und ich selbst schon einige spezielle Erfahrungen gemacht habe, seit ich mich der Thematik angenommen habe, habe ich einen Basiskurs besucht. Während des Kurses hatten wir die Möglichkeit mit Übungstieren zu arbeiten und mir wurden auch sonst Tiere zur Verfügung gestellt. Ich war selbst erstaunt wieviel zugetroffen hat auf das Tier, auf den/die BesitzerIn und auf die Wohnsituation, obwohl mir alles völlig fremd war☺️ Ich habe mich nun für das Master Programm bei Marta Williams angemeldet, Anfang April 2022 ging es los☺️ Es wird sehr intensiv, 11 verschiedene Themen und 60 Fallstudien, die man einreichen muss😅
Ich freue mich riesig darauf💜

 

Die Tierkommunikation läuft wie folgt ab:

Ich stelle gewisse Standardfragen und in Absprache mit Ihnen gezielte Fragen zum Tier, zu einer Situation, was gerade für Sie wichtig erscheint. Ich stelle Ihnen den Fragebogen zur Prüfung zu. Ich werde dann mit dem Tier Kontakt aufnehmen und nach erfolgtem Gespräch Ihnen den Fragebogen mit den Antworten zukommen lassen☺️

Lassen Sie sich überraschen was Ihnen Ihr Tier mitteilen möchte, es kann die Verbindung zwischen Ihnen wirklich verbessern oder verstärken💜 Wichtig ist aber zu wissen, dass Sie bereit sein müssen, dem Tier eine Lösung anzubieten, wenn dies erforderlich scheint☺️


Ich kann leider noch keine vermissten aufnehmen, das war noch nicht Teil meiner Ausbildung.


Die Tierkommunikation ersetzt keinen Tierarzt und ich stelle keine Diagnosen.